AKTUELLES

Juhu- Wir haben gewonnen!

Am 16.3.2018 kämpften sieben Grundschulen beim Völkerballturnier in der Muldentalhalle um den Sieg. Unsere Schulmannschaft hatte sich gut vorbereitet und trat mit 17 Kinder aus der 3. und 4. Klasse zum Turnier an. Das Lampenfieber war groß! Jede Grundschule spielte gegen jede. Es war sehr anstrengend, aber auch ganz toll. Unsere Mannschaft gab alles und noch etwas mehr, so dass am Ende der Pokal an die Grundschule Hohnstädt ging. Unsere Freude war riesengroß und manche Träne über den erreichten Sieg floss. Die Emotionen gingen einfach mit uns durch.

Zur siegreichen Mannschaft gehörten:
Klasse 3a: Elli, Gundis und Louis
Klasse 3b: Maya, Mathilda, Lion und Lukas
Klasse 4a: Kyra, Pierre, Nico, Eric und Piet
Klasse 4b: Selina, Kim, Lorenz, Valentin und Phillip

An alle Wettkämpfer ein riesengroßes Lob für ihren vollen Einsatz.
Für Pierre, unseren „Strohmann“, fehlten uns manchmal die Worte. Er hat alles gegeben, unserer Mannschaft nahezu jeden Ball gerettet und dabei superfair gespielt! Respekt!

Beate Naumann

 

 

 

 

 

 

Heute ist Känguru- Tag!

Unter diesem Motto nahmen Kinder der 3. und 4. Klasse am Mathematikwettbewerb teil. Gemeinsam saßen sie im Speiseraum der Schule und versuchten die Lösungen für knifflige Fragen herauszubekommen. Frau Hübner hatte zuvor alles genau erklärt und begleitete unsere kleinen Mathetüftler. Alle haben sich super angestrengt und mitgemacht. Bald werden wir wissen, wer die meisten Punkte gesammelt hat.

 

 

 

 

 

Träume… Unsere Klex-Reporter berichten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeit für „Träume“
Teilnahme an der Preisverleihung der Stadtbibliothek Grimma

Viele Kinder hatten sich im Oktober an der Geschichtenwerkstatt mit der Schriftstellerin Constanze John beteiligt. Im Rahmen eines Wettbewerbs der Stadtbibliothek Grimma waren die Kinder aufgerufen, ihre Träume einmal aufzuschreiben. Am Samstag, den 18.11.2017 fand in der Bibliothek nun die große Preisverleihung statt. Auch ein Kind unserer Schule zählte zu den Preisträgern. Filou aus der 3. Klasse überzeugte mit seiner schönen Geschichte und nahm stolz seinen Preis entgegen. Wir freuen uns sehr, dass Filou mit seiner fantasievollen Geschichte die Jury überzeugen konnte. Einen Sonderpreis erhielt weiterhin die Klasse 4a. Sie hatte zu Beginn des Schuljahres alle ihre Ideen aufgeschrieben, wie ihre Traumschule aussehen könnte und zum Wettbewerb eingereicht. Dafür bekamen sie ein tolles Buch überreicht. Stellvertretend für die Klasse nahmen es Pierre und Nico entgegen. Als sie den Buchtitel lasen, schmunzelten sie, denn das Buch, welches nun die Klassenbibliothek bereichert, handelt von einer Traumschule.
Die Kinder haben an diesem Tag jedoch nicht nur einen Preis mit genommen sondern viele Ideen und Eindrücke von den vielen tollen Geschichten der anderen Teilnehmer und Preisträger, die allesamt vorgelesen wurden.

 

 

 

 

Ein Dankeschön an die Hohnstädter Handarbeitsfrauen

Am 8.11.2017 bedankten sich die Hortkinder aus den Klassen 2b und 3a mit einem kleinen Kulturprogramm für die finanzielle Unterstützung bei den Hohnstädtern Handarbeitsfrauen. Jährlich spenden sie eine Geldsumme zur Anschaffung von Spiel- und Beschäftigungsmaterialien. Für das leibliche Wohl sorgten an diesem Nachmittag die Kinder aus unserem neuen Back- und Kochkurs. Sie hatten leckere Muffins und eine Torte gebacken.
Die Kinder erfreuten die Handarbeitsfrauen mit Musik und Tanz, sie sangen und spielten kleine Musikstücke mit ihren Instrumenten vor. Als Dankeschön erhielt jedes Kind eine individuell angefertigte Handarbeit und etwas zum Naschen. Diese Dankeschön-Veranstaltung gehört mittlerweile zur Tradition in Hort und Grundschule Hohnstädt.

 

 

 

Vom Korn zum Brot

Die Kinder der 4. Klasse gingen im Sachunterricht dem Weg ihrer Pausenbrote einmal nach. Wie werden die vielen Weiß- und Schwarzbrote gemacht, die sie jeden Tag in ihrer Frühstücksdose haben? Zuerst wurden die Getreidekörner näher unter die Lupe genommen. Was es da alles zu entdecken gab: Den weißen Mehlkörper, den kleinen Keimling und da gab es doch tatsächlich auch kleine Haare am Getreidekorn – für viele Kinder war das eine besonders faszinierende Entdeckung. Wie mühselig es war, die Körner mit Steinen oder einer Handmühle zu zerreiben, erfuhren sie auch ganz praktisch. Stolz waren sie auf ihr erstes selbst gemahlenes Mehl. Daraus wurden schließlich noch die Brötchen gebacken und warm aus dem Ofen verspeist. Ein Besuch im Museum Wassermühle in Höfgen durfte natürlich nicht fehlen. Hier nahm Frau sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Geschichte der Mühle.
Wir danken herzlich dem Kinderlehmhaus, dessen Team gemeinsam mit den Kindern der Klasse 4b knusprige Brote machte und wir danken dem Botanischen Garten Oberholz, mit dessen Mitarbeiterin Frau Schüürmann die Klasse 4a leckere Brötchen und einen duftenden Kräuteraufstrich zubereitete.

 

 

 

 

 

Crossläufe im Muldental, Oschatz und Freital

Unsere Schulmannschaft konnte zum diesjährigen Muldentaler Crossfinale wieder mit einer super Gesamtleistung punkten. Viele Sportler waren mit 20 oder 30 anderen Teilnehmern am Start. Alle gaben ihr Bestes. Auch so etwas gab es: Ein Sportler unserer Schule half einen anderen Läufer während des Crosslaufes, der gestürzt war. Unser Sportler kam zwar nicht auf das Treppchen, aber verdient sich den Platz 1 in Fairness. Alle Sportler waren an diesem Tag ihr ganz eigener Sieger, denn 1000m können ganz schön zwicken.

 

 

 

 

 

Sechs Crossläufer qualifizierten sich für das Regionalfinale in Oschatz und liefen auf vordere Plätze. Eine prima Gesamtleistung.

 

Zum Landesfinale der besten sächsischen Grundschulen schaffte es unsere Grundschule in diesem Jahr auf den 1.Platz. Die Grundschule Hohnstädt hat die beste Crosslaufmannschaft aller Grundschulen in Sachsens. Toll.

 

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an die tatkräftige Unterstützung während der Wettkämpfe an die Eltern: Frau Stascheit, Frau Dunkel, Herr Böhm und Herr Kluge.

 

Neues von den Klex- Zeitungsreportern

Wer berichtet über Neuigkeiten und das Schulleben an der Grundschule Hohnstädt?
Darum kümmern sich acht Kinder aus den 3. und 4. Klassen, unterstützt von Frau Thiele und Frau Pohl. Zum Schulstart nahmen sie ihre Arbeit auf, denn im Dezember soll die erste Ausgabe der Schülerzeitung „Klex“ erscheinen.

 

Vom Schulgarten auf den Tisch- „Ich kann kochen!“

Seit dem neuen Schuljahr gibt es am Nachmittag einen neuen Kurs, in dem sich Mädchen und Jungen im Kochen, Backen und Zubereiten von leckeren Speisen erproben können. Unter Leitung von Frau Bach entdecken sie die Genießerküche.
Die Schule beteiligt sich damit am Projekt der Sarah Wiener Stiftung „Ich kann kochen“. Das ist die größte bundesweite Initiative für praktische Ernährungsbildung von Kita und Grundschulkindern. Gesunde Ernährung und Genuss sollen mit dem neuen Kochkurs nun noch stärker im Alltag von Hort und Grundschule Hohnstädt verwirklicht werden.

 

 

 

Schulanfang 2017

Für 40 Kinder begann am 5. August die aufregende Schulzeit in der Grundschule.
Erwartungsvoll trafen sie sich in ihren zukünftigen Klassenzimmern und lernten ihre Lehrerinnen Frau Gotsch und Frau Radoi kennen. In der Turnhalle wurden sie herzlich mit Liedern und Geschichten von den Kindern der Schule begrüßt.  Stolz trugen sie ihre großen Zuckertüten nach Hause. Stolz waren auch die Eltern auf ihre Schulanfänger.